Gremien

 

Unsere Schulgremien umfassen:

Schülerparlament

Unser gewähltes Schülerparlament ist ein wichtiger Bestandteil im Schulleben. Durch Mitbestimmung lernen Kinder, ihre Ideen und Vorschläge vorzutragen und auch, dass Erwachsene sie ernst nehmen.
Das Schülerparlament mit seinen gewählten Delegierten aus den Klassen 1 bis 4 und dem für ein Jahr gewählten Vorsitzenden stellt somit praktisches Lernen dar und ist ein wichtiger Schritt hin zur Partizipation unserer Schüler. Die Schüler werden angehalten, ihre demokratischen Rechte und Pflichten wahrzunehmen.

 

  • Schülersprecherin: Lucy Wagner
  • stellv. Schülersprecherin: Emily Radzieja
  • Präsidentin: Marla Grötzsch
  • Schriftführerin: Melanie Andreew

Monatsforum

Einmal im Monat treffen sich alle Schüler, Lehrer und Erzieher an einem Freitag in der 5. Stunde zum Monatsforum. Geleitet wird die Veranstaltung vom Präsidium des Schülerparlamentes.
Das Monatsforum dient unter anderem als Plattform für die Auszeichnung der Schüler des Monats, der fleißigen Papiersammler sowie der Antolin-Leseratten.

Streitschlichter

Seit April 2010 treffen sich die Schülerinnen und Schüler der Moritzschule einmal wöchentlich zum Projekt „Streitschlichter“. Hier werden sie mit den Grundgedanken und Regeln der Streitschlichtung vertraut gemacht.
Unter Anleitung einer Sozialpädagogin versuchen die Kinder in Gesprächen und Rollenspielen, Konfliktsituationen zu rekonstruieren und gemeinsam nach Lösungswegen zu suchen. Sie sollen dadurch befähigt werden, bei alltäglichen Streitsituationen in der Schule Mitverantwortung zu übernehmen und als gleichaltrige Streitschlichter aufzutreten.
Wenn Konflikte in Ruhe und gründlich besprochen werden, verbessert sich die Fähigkeit, sich in andere einzufühlen, die Anerkennung wächst und Gewalt kann vermieden werden. Die Kinder werden zur Mitgestaltung einer demokratischen Gesellschaft hingeführt. Sie lernen, dass Konflikte unumgänglich sind, dass es aber Wege gibt, sie alleine oder mit Hilfe der Streitschlichter zu lösen, so dass sie zufrieden sind.

Je zwei Streitschlichter haben pro Wochentag Dienst. Sie sind an ihren roten Streitschlichtershirts zu erkennen.
Außerdem befindet sich im unteren linken Eingangsbereich der Schule der „Dienstplan“ mit den Fotos und den Namen der Streitschlichter, sodass die Kinder wissen, an wen sie sich wenden können.

Schulkonferenz

  • Eltern-Vertreter/in der Schulkonferenz: Frau Schmidt-Langlotz
  • Eltern-Vertreter/in der Schulkonferenz: Frau Ritter
  • Eltern-Vertreter/in der Schulkonferenz: Herr Schütz
  • Erzieher(SPF)-Vertreter/in der Schulkonferenz: Frau Feldmann
  • Lehrer-Vertreter/in der Schulkonferenz: Frau Hoffmann
  • Lehrer-Vertreter/in der Schulkonferenz: Frau Seils

Elternvertretung

Die Eltern einer Klasse wählen für die Dauer von zwei Jahren einen Sprecher aus Ihrer Mitte. Der Klassenelternsprecher ist sowohl für die/den KlassenlehrerIn und die ErzieherInnen als auch für die Eltern steter Ansprechpartner. Dieser Klassenelternsprecher bringt die Belange und Ideen in die Elternsprecherkonferenz ein.
In der Elternsprecherkonferenz treffen sich etwa alle 6 Wochen die Klassenelternsprecher gemeinsam mit der Schulleitung. Außerdem verabreden sich in vielen Klassen die Eltern zu Stammtischen oder auch gemeinsamen Unternehmungen.

  • Schulelternsprecher: Herr Nino Schütz
  • Stellvertretender Schulelternsprecher: Herr Gunnar Hirche

Die Kommentare wurden geschlossen